Rueckblick
» » Mein Rückblick 2016

Mein Rückblick 2016

Wieso sich mein Blickwinkel in 2016 komplett verändert hat

Zuallererst “Danke schön” an diecheckerin.de für ihre Blogparade “Entzückblick 2016” . Und auch an fromsuburbiawithlove.com für die Blogparade: “Reflexion 2016: Was ich dieses Jahr gelernt habe”. Ich selbst finde solche Rückblicke auch immer super. Gerade in diesem Jahr hat sich sehr viel für mich geändert – gerade beruflich -. Deshalb nehme ich Dich mal mit auf meinen Rückblick!

Das Jahr 2016 hat mich dazu geführt, dass ich mir viel mehr zutraue und ich jetzt endlich den Schritt gewagt habe, den Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Das liegt mit Sicherheit nicht an meinen Kolleginnen und Kollegen, denn die waren richtig toll. In den 15 Jahren sind aus Einigen auch richtige Freunde geworden.

Endlich habe ich gelernt, dass ich viel besser auf mich selbst aufpassen muss und nicht nur aus Verantwortungsgefühl über meine Grenzen hinausgehe.

Die wichtigste Änderung in 2016:

Ich habe einen Aufhebungsvertrag nach 15 Jahren in derselben Firma unterschrieben. Dort war ich 13 Jahre Controllerin und 2 Jahre Vollzeitbetriebsrätin. Ich kann Dir nicht wirklich in Worte fassen, was man sich Alles anhören muss als Betriebsrätin – zumindestens in Zeiten, wenn die Firma Personalabbau plant. Die Begründungen, warum dies sein muss, waren zum Teil wirklich abstrus und für mich überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ausserdem habe ich in den letzten 3 Jahren sowohl auf https://spassbremsen.com als auch hier bereits gebloggt und durch meinen Coach – gibt es für dieses Berufsfeld eigentlich eine weibliche Bezeichnung? Mir fällt nämlich keine ein – habe ich mir eine tolle Businessidee erarbeitet. Und die werde ich jetzt an den Start bringen.

Ich bin überzeugt, dass das eine tolle Nische ist und dieses Feedback habe ich auch von einigen alten Hasen schon erhalten. Aus diesem Grund habe ich Anfang diesen Jahres die URL https://sichtbarkeitsakademie.com für mich gesichert.

Seitdem ich mit 16 Jahren in Neuseeland auf einer reinen Mädchenschule war, weiß ich, dass Frauen sich nicht per se für Mathematik, Chemie und Physik interessieren, sondern dass dies auch viel mit der Erziehung in Deutschland hat. Durch meine Tätigkeit als Betriebsrätin habe ich mich in den letzten Jahren auch damit auseinander gesetzt, dass in Deutschland Frauen im Durchschnitt 20% weniger als ihre männlichen Kollegen erhalten für die gleiche Tätigkeit. Das ist doch eine Schande.

Deshalb ist es mir ein absolutes Herzensanliegen, dass sich Frauen einfach viel mehr zutrauen und sagen, was sie können!

Nach dem Schritt als klar war, dass ich am 31.12.2016 meinen letzten Tag in meiner alten Firma habe, habe ich mich natürlich auch schon mit Selbstzweifeln herumgeschlagen. Aber einen Rückzieher machen, gibt es nicht,.

Ich habe keinen Plan B!

Denn tief drinnen, weiß ich, dass ich mit dieser Mission auf jeden Fall meinen Lebensunterhalt verdienen kann.

 

Was habe ich im Jahr 2016 für meine Weiterbildung getan?

Ohne einige dieser Weiterbildungen hätte ich den Riesenschritt, den Aufhebungsvertrag zu unterschreiben, nicht gemacht. Falls Du Dich in diesem Jahr weiterbilden möchtest, oder netzwerken möchtest, kann ich Dir diese Konferenzen oder Weiterbildungen nur sehr ans Herz legen:

  • NLP Practitioner und Systemischer Coach I Kurs: Das ist ein Kurs, der 1 Jahr dauert, jedoch immer nur 4-5 tägige Module hat. Durch diese Ausbildung fühle mich auch gewappnet, in der Zukunft als Coach zu arbeiten.
  • Zu Anfang des Jahres habe ich für einen Arbeitskollegen einen Film gedreht. Das war sehr spannend, da das mein erstes großes Projekt in diesem Bereich war. Sonst habe ich nur für mich bzw. während meiner Fotoshootings kleinere Filme gedreht.
  • Auch an der YouTube Challenge von Ralf Schmitz habe ich teilgenommen mit meinem eigenen Kanal. Endlich bin ich über meinen Schatten gesprungen und mache eigene Videos.
  • Und zu guter letzt habe ich mich in diesem Jahr selber coachen lassen. Danke schön an Ashley Pauquin. Diese Frau hat eine phantastische Ausstrahlung und last but definitely not least:
  • die Affilidays 2016. Da ich daran teilgenommen habe, habe ich nicht nur an den Video Marketing Days 2016 teilgenommen – da ich die gewonnen habe – sondern ich werde auch mein großes 5 Jahres-Plan erfüllen und 2018 auf den Affilidays selbst als Speaker auftreten. Möchtest Du über die Affilidays 2018 auf dem Laufenden bleiben, trage Dich gern in meinen Newsletter ein.

Auf welchen Konferenzen war ich im Jahr 2016?

  • Affilidays – Die waren super! Daraus haben sich Stammtische ergeben, die einfach großartig sind und ich habe tolle Freunde gewonnen und ein schönes Mastermind hat sich daraus ergeben.
    Ralf Schmitz kreiert auch immer wieder Challenges und zwingt mich dazu, über meinen Schatten zu springen. Das ist einfach großartig.
  • Contra 2016 – An der Contra habe ich dieses Jahr leider nur online teilgenommen. Da fällt die Möglichkeit des Netzwerkens natürlich total weg. Das war ein Versuch. Ich persönlich finde es viel besser, wenn man persönlich zu den Konferenzen geht, da ich dann mit den Leuten direkt sprechen kann.
  • OMKO Das ist die Online Marketing Konferenz, die auch sehr zu empfehlen ist.

Wenn Du hier klickst, kommst Du zu den Konferenzen, die ich Dir empfehlen kann.

Es fühlt sich so an, als ob ich mir für meine Zukunft endlich meine Weichen gestellt habe und ich jetzt durchstarten kann.

Ich hoffe, dass Dir das genauso geht und Du Dich auf das Jahr 2017 einfach nur freust. Freue mich riesig, wenn Du mir in die Kommentare schreibst, was Du in 2016 gelernt hast und ob und falls ja Du den Blickwinkel geändert hast.

Auf ein tolles Jahr 2017.

 

 

Folge Gabriele Lügger:

Sichtbarkeitscoach

Gabriele Lügger - Dein Sichtbarkeitscoach. Als Marketing Referent, Coach & Trainerin unterstütze ich Dich. Wir erarbeiten die passende Strategie zur Steigerung Deiner Sichtbarkeit im Internet für Dich. Wir arbeiten an Deiner Positionierung und wie Du es schaffst, dass Dich Deine Kunden finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*