» » Final Cut Pro X Einsteiger: Was habe ich diese Woche gelernt – Anfängertipps

Final Cut Pro X Einsteiger: Was habe ich diese Woche gelernt – Anfängertipps

eingetragen in: Bekanntheitsgrad | 0

Final Cut Pro X Einsteiger Tipps:

Diese Woche habe ich mit Final Cut Pro X das erstemal Vlogs bearbeitet. Das war wirklich spannend und ich habe eine Menge für Final Cut Pro X Einsteiger gelernt, so dass ich diese Playlist diese Woche erstellt habe von unserem Norderney Urlaub.

[video_player type=“youtube“ youtube_remove_logo=“Y“ youtube_show_title_bar=“Y“ style=“1″ dimensions=“560×315″ width=“560″ height=“315″ align=“center“ margin_top=“0″ margin_bottom=“20″ ipad_color=“black“]aHR0cHM6Ly95b3V0dS5iZS84Z09tU09PNWVzNA==[/video_player]

Wie strukture ich meine Videos sinnvoll?

FCPX hat Mediatheken. Das ist die Oberkategorie. Diese kannst Du dann auch relativ einfach archivieren, indem Du die komplette Mediathek auf eine externe Festplatte schiebst. Die zweite Kategorie sind die Ereignisse. Das ist eine Unterkategorie, damit Du eine Struktur für Deine Projekte hast. Eine sinnvolle Struktur für mich ist z.Bsp.:

  • Mediathek: Online Training: Suchmaschinenoptimierung für Nicht – Techniker
  • Ereignis: Lektion 1: Keywordrecherche
  • Projekt: Google Suggest
  • Projekt: Google Keyword Planner
    und alle Themen als Projekt zu dieser Lektion dadrunter.

Sobald die Schulung dann fertig abgedreht und geschnitten ist, kann ich die komplette Mediathek zu diesem Thema archivieren und mich um die Promotion des Lehrgangs kümmern. Das ist doch mal richtig super!

 

Wie kann ich meine Inhalte importieren, so dass ich die Videos bearbeiten kann?

Entweder Du klickst auf folgenden Button und importierst Deine Videos und Fotos hier Datei importieren in Final Cut Pro X

 

oder Du importierst über: Ablage / Importieren / Medien, um die Videos, die auf Deiner externen Festplatte sind für Deine Projekte zu importieren.

 

Wenn Deine Videos importiert sind, musst Du sie noch in Dein Projekt hineinziehen, so dass sie in Deinem Video enthalten sind.

 

Diese Art der Bearbeitung habe ich diese Woche genutzt:

So kannst Du Videos schneiden:

Um Dein Video zu schneiden, musst Du das zu schneidende Video markieren, so dass es gelb markiert ist. Da wo die senkrechte Linie ist, da wird Dein Video geschnitten, wenn Du entweder CMD+B drückst oder über Trimmen / Schneiden. Damit kannst Du Inhalte rausschneiden.

Videos anordnen für ein tolles Video:

Natürlich kannst Du verschiedene Videos hintereinander schneiden, d.h. Du fügst weitere Clips hinter Deine vorherigen. Falls Dir die Reihenfolge Deiner Videoclips im nach hinein nicht gefällt, verschiebe sie einfach durch drag und drop.

So kannst Du Bild in Bild einfügen:

Du fügst 2 Videoclips übereinander in die Timeline. Damit diese jetzt nebeneinander zu sehen sind, kannst Du das erste Video markieren. Wenn Du jetzt auf das Videobild oben mit der rechten Maustaste klickst, kannst Du „tranformieren“ markieren. Jetzt kannst Du Deinen Videoclip in der Größe verändern, indem Du die blauen Ecken mit der Maus anklickst, die Maus gedrückt hältst und dann das Video skalierst. Jetzt kannst Du mit der Maus noch das Video platzieren.

Statt mit Videoschnitt mit Keyframes arbeiten:

Damit Du Deine Videoclips nur schneidest, wenn Du Dein Videoinhalt verändern möchtest und nicht, wenn Du das Aussehen etc. verändern möchtest, sind Keyframes gemacht worden. Damit Du die Keyframes einfügen kannst, musst Du wieder den Videoclip markieren und dann kannst Du Keyframes an folgender Stelle einfügen:

Keyframes einfügen

Zum Beispiel in dem Punkt Deckkraft kannst Du mit der Raute mit dem Kreuz ein Keyframe hinzufügen und zwar zu Beginn und am Ende, wo Du diese Eigenschaft ändern möchtest. Für jede Eigenschaft, für die Du mit Keyframes arbeiten kannst, gibt es genau diese Raute mit Kreuz, um Keyframes einfzufügen.

Wie Du Effekte einfügst:

Um Effekte zu Deinem Videoclip hinzuzufügen, kannst Du Dir Effekte hier aussuchen:

Effekte hinzufügen

Markier den Effekt, den Du nutzen willst und zieh ihn auf den Videoclip, den Du verändern möchtest. Die Einstellungen kannst Du in der oberen Sektion dann anpassen.

 

Tipps wie Du Video und Audio synchronisierst:

Zuerst importierst Du die Videoclips und Audioclips, die Du synchronisieren möchtest und in das neue Projekt den Video- & Audioclip importiert habe und diese übereinander gelegt habe. Dann habe ich die zwei Clips markiert und bin auf Clips / Clips synchronisieren gegangen. Nachdem FCPX die Files synchronisiert hat, wird eine synchronisierte Datei angelegt, die Du dann bitte in ein frisch angelegtes Projekt einfügst. Das ist ein sehr wichtiger Punkt, da bei mir sonst FCPX Probleme beim Rendern bekommen hat.

 

Wie Du Deine Videos renderst:

Wenn Du fertig mit Deinem Videoschnitt bist, möchtest Du bestimmt das Video rendern, so dass Du es anderen Leuten fertig zeigen kannst. Das funktioniert, indem Du auf: Ablage / Bereitstellen / Originaldatei gehst. Dann öffnet FCPX ein Fenster. Da ist es gut, wenn Du die Beschreibung aktualisierst. Dann geh bitte auf Einstellungen. Für einen Film verwende ich bei Format immer Computer und bei Video-Codec: H264.Bessere Qualität. Danach drücke ich auf Weiter… Dann kannst Du Deiner Filmdatei einen Namen geben und auf Sichern drücken. Deinen gerenderten Film findest Du auf dem Mac dann unter Finder / Filme.


Meine Empfehlungen:

Mein YouTube – Kanal, auf dem in Zukunft regelmäßig Videos zu dem Thema Final Cut Pro X hochgeladen werden.

Final Cut Pro X


Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel:

  1. Hörbuchtipps für Dich zu den Themen: Marketing – Sichtbarkeit – Mindset
  2. So kannst Du Deine Sichtbarkeit steigern
  3. Warum ist Deine Sichtbarkeit wichtig?

Teilen erlaubt...Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneShare on Google+Tweet about this on Twitter
Verfolgen Gabriele Lügger:

Sichtbarkeitscoach

Gabriele Lügger – Dein Sichtbarkeitscoach. Als Marketing Referent, Coach & Trainerin unterstütze ich Dich. Wir erarbeiten die passende Strategie zur Steigerung Deiner Sichtbarkeit im Internet für Dich. Wir arbeiten an Deiner Positionierung und wie Du es schaffst, dass Dich Deine Kunden finden.

Bitte hinterlasse eine Antwort

*