Online Marketing
» » 7 Tipps für Dein Online Marketing

7 Tipps für Dein Online Marketing

Wie wirst Du besser gefunden von Deinen Kunden?

Kennst Du das, Du schreibst wirklich interessante Inhalte und gibst tolle Informationen und trotzdem hast Du nur relativ wenig Leser auf Deinem Blog. Du stehst vor einem Rätsel, warum Dein Blog nicht mehr Leser anzieht. Im besten Fall ist es sogar so, dass die Leser, die Deine Internetseite finden, sehr lange auf dieser verweilen. Das ist ein Indiz dafür, dass Deine Inhalte für Deine Leser interessant ist, aber viele gar nicht wissen, dass es Dich gibt. Jetzt stellt sich die Frage: “Wie wirst Du bekannter?”

Kostenlose Tipps

Die ersten 5 Tipps kannst Du, ohne Investitionen vornehmen zu müssen, umsetzen.

  1. Marketingplan erstellen
  2. Erstell Dir einen Marketingplan. Wann möchtest Du wo für Dich werben. Welche Kanäle möchtest Du nutzen? Und wann möchtest Du auf diesen definierten Kanälen werben. Plane – falls Du ein Produkt anbieten möchtest – Deinen Launch ein, so dass dieser so erfolgreich wie nur möglich ist.

  3. Social Media Kanäle nutzen
  4. Mach Dir Gedanken welche Social Media Kanäle richtig sind. Mach Dir klar, dass Du all Deine Social Media Kanäle dazu verwenden kannst, um sichtbarer zu werden. Gib auf allen Kanälen Deinen Lesern Mehrwert und Informationen, die zu Deiner Nische passen. Am besten ist es, Du hast einen Artikelplan, in dem Du Dir Gedanken machst, dass Deine Artikel und Veröffentlichungen auf allen anderen Social Media Kanälen zusammen passen. Sinnvoll kann es auch sein, wenn Du eine Serie erstellst, die in Zusammenhang zu Deinem Produkt steht, dass Du am Ende der Serie dann bewerben kannst.

  5. Optimiere Deine Artikel für die Suchmaschinen
  6. Wenn Deine Artikel für die Suchmaschinen optimmiert sind, kann Dein Kunde Dich über Suchanfragen finden. Deshalb optimiere am Besten auf mögliche Probleme Deiner Kunden. Falls Du noch weitere Tipps für Deine Suchmaschinenoptimierung benötigst, findest Du sie in folgenden Artikeln:

    Falls Du mit WordPress arbeitest, kann ich Dir das Plugin SEO YOAST sehr empfehlen. Mit diesem Plugin hast Du eine gute Onpage Optimierung gewährleistet.

  7. Über Dein Projekt sprechen, wann immer es passt
  8. Kennst Du die Situation, dass Dich jemand kennen lernt und Dich fragt, was machst Du denn so? In dem Fall ist es sehr sinnvoll, wenn Du kurz und knackig darüber informieren kannst, was Du genau machst. Mir ist es auch schon häufiger passiert, dass ich auf Facebook mit den Freunden bekannt bin und sie trotzdem nicht wissen, was ich genau mache. Das ist dann auch ein Zeichen dafür, dass Du auf den Social Media Kanälen auch hin und wieder postest, was Du genau anbietest.
    Versteck bitte Dein Projekt nicht – Sei stolz darauf, was Du geschafft hast und sprich auch mit Deiner Familie, Freunden und Bekannten darüber, wenn es passt.

  9. E-Mail Marketing
  10. Das Wichtigste für Dein E-Mail Marketing ist Deine Adressliste. Je größer diese Liste ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du potentielle Kunden in dieser Liste hast. Dein Hauptaugenmerk sollte auf jeden Fall darauf liegen, dass Du Deine E-Mail Liste aufbaust. Wichtig, damit sich Deine Leser für Deine Liste anmelden, ist es heutzutage nötig, dass Du ihnen kostenlos ein Produkt, ein sogenanntes Freebie, zur Verfügung stellst mit wichtigen Informationen. Am Besten ist es, wenn dieses Freebie zu Deiner Nische passt.

    Online Marketing mit Investitionen

    Die folgenden 2 Tipps sind zwar mit Investitionen verbunden.

  11. Bezahlte Werbung auf Facebook oder Google schalten
  12. Es macht auch sehr viel Sinn, sogenannte FacebookAds oder Google AdWords zu schalten, um sich entweder bekannter zu machen oder Deine E-Mail Liste zu füllen. Um Deine E-Mail Liste zu füllen, ist es wirklich sinnvoll, ein hochwertiges Freebie oder ein kostenloses Webinar anzubieten, so dass Dein Leser ein großes Interesse hat, diese Information zu erhalten und als Gegenwert bereit ist, Dir seine Kontaktdaten in Form einer E-Mail Adresse zur Verfügung zu stellen.

  13. Kauf Dir Kooperationen ein
  14. Es kann auch sinnvoll für Dich sein, für Kooperationen mit Firmen, die zu Deiner Nische passen, zu zahlen oder zum Beispiel eine eigene Online Konferenz zu kreieren, so dass alle Teilnehmer von den Lesern der anderen Teilnehmer profitieren. Dieser Punkt ist unter den mit Kosten verbundenen Punkt, da für eine Online Konferenz viel Vorbereitung nötig ist.

Ist es wichtig, ehrliches Online Marketing zu betreiben?

Für mich persönlich ist es wichtig, ehrliches Online Marketing zu betreiben. Aus gerade gemachter Erfahrung werde ich in Zukunft immer darauf achten, ob der Verkäufer ein Widerspruchsrecht einräumt. Es gibt Firmen, die sich darauf berufen, dass sie im B2B Geschäft befinden und deshalb kein Widerspruchsrecht anbieten. Für mich persönlich ist das überhaupt nicht seriös und man ist dann nicht von seinem Produkt bzw. der angebotenen Dienstleistung überzeugt.

Das Produkt bzw. die Dienstleistung, die verkauft wird, muss auf jeden Fall glasklar beschrieben werden, so dass der Kunde genau weiß, was gekauft wird. Nur dann hast Du einen zufriedenen Kunden und er wird Dich weiter empfehlen.

Viel Spaß beim Aufbauen Deines Online Business mit ehrlichen Online Marketing.

Vielen Dank an Sebastian für die Blogparade Warum habt Ihr Euch für ehrliches Online Marketing entschieden?.

Weitere Artikel zum Thema Online Marketing:

  1. Marketing: Wie werbe ich für mich?
  2. Marketing für Deinen Wunschkunden
  3. 7 Tipps für Dein Online Marketing

Ähnliche Artikel

Folge Gabriele Lügger:

Sichtbarkeitscoach

Gabriele Lügger - Dein Sichtbarkeitscoach. Als Marketing Referent, Coach & Trainerin unterstütze ich Dich. Wir erarbeiten die passende Strategie zur Steigerung Deiner Sichtbarkeit im Internet für Dich. Wir arbeiten an Deiner Positionierung und wie Du es schaffst, dass Dich Deine Kunden finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*