Produktivität
» » So steigerst Du Deine Produktivität

So steigerst Du Deine Produktivität

eingetragen in: Planung, Uncategorized | 0

Was ist Produktivität:

Definition aus dem Duden (Zitat):

  1. das Hervorbringen von Produkten (1a), konkreten Ergebnissen, Leistungen o. Ä.; Ergiebigkeit, [gute] Leistungsfähigkeit
  2. schöpferische Kraft, Schaffenskraft

 

Mit dieser Definition kann ich sehr gut leben. Jetzt ist die Frage, warum kennt jeder von uns das Gefühl, am Ende des Tages nicht zufrieden zu sein mit den Ergebnissen, die wir haben. Die letzten zwei Tage ging es mir genau so. Ich habe fast die ganzen Tage versucht, meine unterschiedlichen Domains für Google Analytics zusammen zufassen, so dass meine Berichte stimmen. Hat das geklappt? Ja! Habe ich viel gelernt? Ja. War ich produktiv? Nein, leider nicht so ganz.

 

Wieso fühlst Du Dich nicht produktiv?

Für jeden von uns hat der Tag nur 24 Stunden. Wenn Du jetzt die ganz normalen Sachen wie arbeiten, essen, sich zurecht machen abziehst, hat der durchschnittliche Deutsche noch 4 – 5 Stunden zur freien Verfügung. Jetzt ist die Frage erst einmal, wie Du diese genau nutzt. Und genau darauf gehen wir jetzt einmal genauer ein.

 

7 Tipps für mehr Produktivität:

  1. Wie Du Deine Zeit besser nutzt:
  2. Schaust Du viel Fernsehen? Wie geht es Dir denn danach genau? Wenn es Dir so geht wie mir, hast Du danach in den seltensten Fällen wirklich etwas gelernt. Wenn Dich ein paar Tage später jemand fragt, was hast Du gemacht bzw. worum es in dem Film oder in der Sendung ging, die Du geschaut hast, kannst Du es noch nicht einmal genau sagen.

    Oder Du machst das, was  ich am Wochenende gemacht habe. Du nutzt Deine Zeit für Dinge, die Dich nicht wirklich weiter bringen. Beziehungsweise Dinge, die Andere viel besser können. Wenn Dir das häufiger auffällt, dann mach Dir doch einmal Gedanken, ob Du nicht jemanden kennst, der diese Dinge vielleicht sogar gerne macht und deshalb viel schneller und effizienter ist als Du.

    Wenn Du etwas dabei lernen möchtest, wie ich das am Sonntag gemacht habe, dann dauert es natürlich erst einmal länger. Aber dann ist Deine Zeit langfristig auch richtig genutzt. Denn jeder Fehler bringt Dich Deinem Ziel nur näher.

     

  3. So weißt Du für Dich, wann Du produktiv bist:
  4. Die erste Definition des Duden ist ja, das Du Ergebnisse hervorbringst. Damit Du für Dich weißt, welche Ergebnisse Du haben möchtest, macht es doch großen Sinn, dass Du das für Dich klar definierst. Wo willst Du genau hin. Was willst Du im Leben erreichen. Dabei kann Dir der 5-Jahresplan helfen, den Du Dir hier kostenlos downloaden kannst. Denn nur wenn Du weißt, was Dein großes Ziel ist, dann wirst Du auch genau darauf zu gehen. Und dann genau diesem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Am Besten ist es natürlich, wenn Du Deine Ziele so effizient wie möglich erreichst. Dafür stellst Du Dir am Besten immer die Frage: “Mache ich die Dinge, die mich dem Ziel näher bringen, mit so wenig Aufwand wie möglich?”

     

  5. Nein sagen lernen:
  6. Es gibt genug Menschen, die gut wissen, wie sie Dich ausnutzen können. Sei da sehr achtsam und gib den Energievampiren keine Chance. Mir hilft es, dass ich mich dann frage, würde mein Gegenüber mir auch helfen. Und auch die Frage: Was habe ich davon? Und ja, das klingt jetzt etwas egoistisch, aber ich habe gelernt, wenn ich nicht auf mich aufpasse, dann machen das ganz wenig Leute. Da jeder nur seine eigenen Vorteile im Sinn hat. Und das ist ja auch gar nicht weiter schlimm. Damit meine ich nicht, dass Du auf keinen Fall hilfsbereit sein darfst, denn dadurch wird die Welt ja nicht besser. Aber frage Dich einfach, was es Dir gibt. Anderen zu helfen, kann Dir auch ein gutes Gefühl geben. Das einzige was wirklich wichtig dabei ist, verlier dadurch Deine eigenen Ziele nicht aus den Augen.

     

  7. So setzt Du richtige Prioritäten:
  8. Kennst Du die Chefs, die Dich und Deine Power total aussaugen? Es geht vielen Menschen so. Bist Du abends auch so müde, dass Du nicht mehr die Kraft hast, Deine Ziele zu verfolgen? Dann sind Deine Prioritäten vielleicht noch einmal zu überdenken. Dein Job soll Dir Spaß machen und Dir Deinen Lebensunterhalt sichern. Ja klar, aber versuch Dich etwas abzugrenzen. Wenn Du für Dich noch weitere Ziele hast, dann brauchst Du dafür auch noch etwas Kraft.

    Du kannst nicht Alles gleichzeitig machen. Damit Du schnell eins Deiner Ziele erreichst, macht es wirklich Sinn, dass Du Dich auf dieses eine Ziel fokussierst bis Du es erreicht hast. Wenn das geschafft ist, kannst Du Dir das nächste Ziel vornehmen und so weiter.

     

  9. Mach Dir Deine großen Ziele klein:
  10. Damit Du jeden Tag kleine Schritte auf Deine großen Ziele zumachen kannst, ist es sinnvoll, dass Du Deine Ziele in kleine To Do's aufteilst. So hast Du dann Aufgaben, die Du innerhalb einer Woche bzw. eines Tages umsetzen kannst. Dabei kann Dir sehr gut mein ProDuVi helfen. Denn dieser Produktivitätskalender ist genau dafür gemacht, dass Du sie immer vor Augen hast und Du sie genau aus diesem Grund realisieren kannst. Denn je häufiger Du Dir Deine Ziele bewusst machst, desto besser erreichst Du sie auch.

     

  11. So verhinderst Du Prokrastination (=Aufschieberitis):
  12. Dadurch dass Du tägliche To Do's planst, indem Du Dir Deine großen Ziele in Monats-, Wochen- und Tagesziele herunterbrichst, hast Du nicht mehr so große Aufgaben. Sondern Deine Aufgaben sind auf jeden Fall zu schaffen. Wichtig ist, dass Du Dir auch immer die Zeit dafür nimmst und bewusst einplanst.

     

  13. Routinen – Deine Helfer im Alltag:
  14. Dabei helfen Dir Routinen. Denn wenn Du die Zeit für Deine Ziele fest in Deinen Alltag einplanst, wirst Du überrascht sein, was Du in einem Jahr wirklich umgesetzt hast. Also mach Dir einmal für Dich Gedanken, welche Routinen Dich dabei unterstützen können, dass Du Deine Ziele umsetzt.

 

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß.


Empfehlungen für Dich:


Empfehlungen für weitere Artikel für Dich:

  1. Energievampiren: Wie kannst Du sie aus Deinem Leben verbannen
  2. Prioritäten: Was ich durch meinen Schienbeinbruch lerne
  3. Jahresplanung – Tipps für Deine Planung
Folge Gabriele Lügger:

Sichtbarkeitscoach

Gabriele Lügger - Dein Sichtbarkeitscoach. Als Marketing Referent, Coach & Trainerin unterstütze ich Dich. Wir erarbeiten die passende Strategie zur Steigerung Deiner Sichtbarkeit im Internet für Dich. Wir arbeiten an Deiner Positionierung und wie Du es schaffst, dass Dich Deine Kunden finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*