gabriele-luegger.de https://gabriele-luegger.de Sichtbarkeit steigern für Online Entrepreneure und die, die es werden wollen Wed, 20 Feb 2019 17:00:34 +0000 de-DE hourly 1 https://gabriele-luegger.de/wp-content/uploads/2017/02/cropped-Favicon_GL-150x150.png gabriele-luegger.de https://gabriele-luegger.de 32 32 Welche Tools brauchst Du auf jeden Fall für Dein Online Business. Hier erfährst Du, was Du dringend brauchst. Welche Tools verwende ich und was ist auf jeden Fall Deine Grundausrüstung. Gabriele Lügger clean serial Gabriele Lügger feeds@soundcloud.com feeds@soundcloud.com (Gabriele Lügger) All rights reserved Podcast by Gabriele Lügger gabriele-luegger.de http://i1.sndcdn.com/avatars-000321139266-wwydto-original.jpg https://gabriele-luegger.de info@gabriele-luegger.de Gabriele Lügger - Dein Sichtbarkeitscoach: Rund um die Themen: Wie Du Deine Sichtbarkeit im Internet steigerst und so mehr Kunden generierst. So kannst Du Geld mit Deinem Blog verdienen https://gabriele-luegger.de/so-kannst-du-geld-mit-deinem-blog-verdienen/ https://gabriele-luegger.de/so-kannst-du-geld-mit-deinem-blog-verdienen/#respond Wed, 20 Feb 2019 17:00:34 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=15706 Empfehlungen: Coachingangebot für Dich (Eigenwerbung) Folgende Artikel sind vielleicht interessant für Dich: Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps Tipps wie Du ein Webinar erstellst Ist Affiliate Marketing wirklich das … Weiterlesen

Der Beitrag So kannst Du Geld mit Deinem Blog verdienen erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Empfehlungen:

Coachingangebot für Dich (Eigenwerbung)


Folgende Artikel sind vielleicht interessant für Dich:

  1. Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps
  2. Tipps wie Du ein Webinar erstellst
  3. Ist Affiliate Marketing wirklich das geilste Business der Welt?

Der Beitrag So kannst Du Geld mit Deinem Blog verdienen erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/so-kannst-du-geld-mit-deinem-blog-verdienen/feed/ 0
So erstellst Du Dir Dein Brandboard https://gabriele-luegger.de/so-erstellst-du-dir-dein-brandboard/ https://gabriele-luegger.de/so-erstellst-du-dir-dein-brandboard/#respond Sun, 17 Feb 2019 12:30:53 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=15704 Welche Artikel können Dir weiterhelfen: Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps Richtiger Social Media Kanal für Dich? So kannst Du online Geld verdienen

Der Beitrag So erstellst Du Dir Dein Brandboard erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Welche Artikel können Dir weiterhelfen:

  1. Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps
  2. Richtiger Social Media Kanal für Dich?
  3. So kannst Du online Geld verdienen

Der Beitrag So erstellst Du Dir Dein Brandboard erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/so-erstellst-du-dir-dein-brandboard/feed/ 0
Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps https://gabriele-luegger.de/social-media-planung-leicht-gemacht-anfaengertipps/ https://gabriele-luegger.de/social-media-planung-leicht-gemacht-anfaengertipps/#respond Wed, 06 Feb 2019 12:03:05 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=15694 Empfehlungen: Tools zur Planung von Social Media: Planoly – für Instagram* Hootsuite* Socialpilot* Blog2social* (WordPress Plugin) Ausrüstung für Livestreams mit geringem Budget: Beleuchtung fürs Handy (Selfielight) Stativ* – achte bitte … Weiterlesen

Der Beitrag Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Empfehlungen:

Tools zur Planung von Social Media:

Ausrüstung für Livestreams mit geringem Budget:


Diese Artikel sind vielleicht auch interessant für Dich:

  1. So erstellst Du Deinen Redaktionsplan
  2. Kundenavatar – So definierst Du Deinen Idealkunden
  3. Personal Branding – Tipps wie Du eine Marke wirst

Der Beitrag Social Media Planung leicht gemacht – Anfängertipps erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/social-media-planung-leicht-gemacht-anfaengertipps/feed/ 0
E-Mail Marketing – Ziele erreichen https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-ziele-erreichen/ https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-ziele-erreichen/#respond Wed, 19 Dec 2018 18:57:27 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=10367 Willst Du mit Deinem E-Mail Marketing genau das erreichen, was Du Dir wünschst. Möchtest Du es ganz einfach schaffen, dass Deine Leser zum Beispiel, Deine: Produkte kaufen Blogartikel lesen Umfragen … Weiterlesen

Der Beitrag E-Mail Marketing – Ziele erreichen erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Willst Du mit Deinem E-Mail Marketing genau das erreichen, was Du Dir wünschst. Möchtest Du es ganz einfach schaffen, dass Deine Leser zum Beispiel, Deine:

  • Produkte kaufen
  • Blogartikel lesen
  • Umfragen beantworten

Es ist wichtig, dass Du Dir vorher Gedanken machst, was genau Dein Ziel ist. Und wie Du es schaffst, dass Du das Deinen Lesern eindeutig klar machst. Oft ist es nötig, dass Du Deine Leser mehrfach aufforderst, die Aktion durchzuführen.

Wie Du das ganz einfach mit der Newsletter-Software Quentn erreichen kannst, erfährst Du in dem Video:

 

 


Empfehlungen:


Weitere Artikel, die Dich interessieren:

  1. Newsletter erstellen – So sind Deine ersten Schritte
  2. Newsletter – Wieso Du Newsletter regelmäßig schreiben solltest!
  3. Newsletter-Funnel – der verkauft

Der Beitrag E-Mail Marketing – Ziele erreichen erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-ziele-erreichen/feed/ 0
E Mail Marketing: Deine erste Kampagne https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-2/ https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-2/#respond Tue, 04 Dec 2018 17:00:41 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=9556 In dem Video zeige ich Dir, wie Du in unter einer halben Stunde Deinen ersten Newsletterfunnel mit Quentn anlegst. Und Du hast Deinen Newsletter auch mit Deiner Landingpage verknüpft. So … Weiterlesen

Der Beitrag E Mail Marketing: Deine erste Kampagne erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
In dem Video zeige ich Dir, wie Du in unter einer halben Stunde Deinen ersten Newsletterfunnel mit Quentn anlegst. Und Du hast Deinen Newsletter auch mit Deiner Landingpage verknüpft. So startest Du mit E Mail Marketing. So dass Du nach dem Testen Deines Funnels direkt starten kannst, Traffic auf diese Seite zu schicken.


Empfehlungen:


Weitere Artikel, die ich Dir zu dem Thema empfehle:

  1. Newsletter-Funnel – der verkauft
  2. Newsletter erstellen – So sind Deine ersten Schritte
  3. Newsletter – Wieso Du regelmäßig Newsletter schreiben solltest!

Der Beitrag E Mail Marketing: Deine erste Kampagne erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/e-mail-marketing-2/feed/ 0
Newsletter erstellen – So sind Deine ersten Schritte https://gabriele-luegger.de/newsletter-erstellen/ https://gabriele-luegger.de/newsletter-erstellen/#respond Thu, 22 Nov 2018 17:00:14 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=9529 Wenn Du hier gelandet bist, dann möchtest Du gern einen Newsletterfunnel aufsetzen, der verkauft. Damit das bei Dir super klappt, rate ich Dir folgende Schritte zu folgen: So kannst Du … Weiterlesen

Der Beitrag Newsletter erstellen – So sind Deine ersten Schritte erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Wenn Du hier gelandet bist, dann möchtest Du gern einen Newsletterfunnel aufsetzen, der verkauft. Damit das bei Dir super klappt, rate ich Dir folgende Schritte zu folgen:

So kannst Du Dir Deinen Newsletter erstellen:

1. Suche Dir eine passende Newsletter – Software aus:

Auf dem deutschen Markt gibt es viele unterschiedliche Newsletter Software. Da erkundige Dich bitte, welche Software Dir am meisten zusagt und was Du für Ansprüche genau hast. Ich z.b. arbeite mit Quentn und bin auch total überzeugt davon. Falls Du genau wissen möchtest, warum ich mich für Quentn entschieden habe, kannst Du Dir gern ein Erstgespräch buchen >> Hier direkt klicken zum Erstgespräch. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du Dir eine Newsletter Software aussuchst mit der Du gut klar kommst und mit der Du auch gerne arbeitest.

2. Verknüpf Deine Newsletter-Software mit Deiner Landingpage

Normalerweise gibt es bei jeder Software einen Code, den Du kopierst und dann auf Deiner Landingpage einfügst. Wie Du das bei Quentn machst, zeige ich Dir nächste Woche.

3. Mach Dir Gedanken welche Dinge Du in deinem Newsletter kommunizieren möchtest

Was möchtest Du kommunizieren mit Deinem Newsletter und was möchtest Du erreichen. Folgende Ziele kannst Du mit Deinem Newsletter verfolgen:

  • Vertrauen aufbauen
  • Umfragen einfügen, damit Du mehr von Deinen Lesern erfährst. Was sie sich von Dir wünschen und welche Probleme sie genau haben.
  • Blogartikel und Videos promoten oder auch
  • Deine Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen bzw. zu empfehlen.

4. Newsletter verfassen

Dann geht es darum, dass Du Deine Newsletter auch erstellst. Vergiss da bitte das Impressum nicht und das sich Dein Leser wieder aus Deinem Newsletter austragen kann. In offiziellen Newslettertools ist diese Funktion normalerweise automatisch enthalten.

5. Verfolge ein klares Ziel mit Deinem Newsletterfunnel

Es ist ganz wichtig, dass Du Dir Deine speziellen Ziele, die Du mit dem Newsletter verfolgst klar machst. Und Deine Newsletter so verfasst, dass diese auch geklickt werden. Möchtest Du, dass Deine Internetseite geklick wird, dann arbeite darauf hin, dass Deine Leser genau dies auch möglichst häufig tun. Bitte nutze Deine E-Mails dazu, dass Du Deine Leser genau dahin führst, dass sie das machen, was Du Dir von Ihnen wünschst.

6. Optimiere Deine Newsletterfunnel

Deine Newsletter kannst Du auch nach dem Versenden noch optimieren. Wenn Du sie in Deinen Newsletterfunnel aufnimmst, ist es ganz wichtig, dass Du Deine Newsletter regelmäßig optimierst, so dass Du immer besser lernst, worauf Deine Leser wirklich gut reagieren. Und genau das, machst Du in Zukunft immer häufiger.


Möchtest Du Dir die Tipps lieber anhören?
Podcast Newsletter erstellenDann klick entweder auf den play button unten oder lade Dir meinen Podcast auf ITunes oder Android herunter.


Empfehlungen für Dich:


Diese Artikel empfehle ich Dir:

  1. Newsletter-Funnel – der verkauft
  2. Newsletter – Wieso Du Newsletter regelmäßig schreiben solltest!
  3. E-Mail Marketing: Diese Software empfehle ich Dir

Der Beitrag Newsletter erstellen – So sind Deine ersten Schritte erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/newsletter-erstellen/feed/ 0 Newsletter erstellen - Das sind Deine ersten Schritte Deine ersten Schritte beim Newsletter erstellen. Gabriele Lügger clean 5:36 Deine ersten Schritte beim Newsletter erstellen.
So steigerst Du Deine Produktivität https://gabriele-luegger.de/produktivitaet/ https://gabriele-luegger.de/produktivitaet/#respond Mon, 22 Oct 2018 16:00:44 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=9484 Was ist Produktivität: Definition aus dem Duden (Zitat): das Hervorbringen von Produkten (1a), konkreten Ergebnissen, Leistungen o. Ä.; Ergiebigkeit, [gute] Leistungsfähigkeit schöpferische Kraft, Schaffenskraft   Mit dieser Definition kann ich sehr gut … Weiterlesen

Der Beitrag So steigerst Du Deine Produktivität erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Was ist Produktivität:

Definition aus dem Duden (Zitat):

  1. das Hervorbringen von Produkten (1a), konkreten Ergebnissen, Leistungen o. Ä.; Ergiebigkeit, [gute] Leistungsfähigkeit
  2. schöpferische Kraft, Schaffenskraft

 

Mit dieser Definition kann ich sehr gut leben. Jetzt ist die Frage, warum kennt jeder von uns das Gefühl, am Ende des Tages nicht zufrieden zu sein mit den Ergebnissen, die wir haben. Die letzten zwei Tage ging es mir genau so. Ich habe fast die ganzen Tage versucht, meine unterschiedlichen Domains für Google Analytics zusammen zufassen, so dass meine Berichte stimmen. Hat das geklappt? Ja! Habe ich viel gelernt? Ja. War ich produktiv? Nein, leider nicht so ganz.

 

Wieso fühlst Du Dich nicht produktiv?

Für jeden von uns hat der Tag nur 24 Stunden. Wenn Du jetzt die ganz normalen Sachen wie arbeiten, essen, sich zurecht machen abziehst, hat der durchschnittliche Deutsche noch 4 – 5 Stunden zur freien Verfügung. Jetzt ist die Frage erst einmal, wie Du diese genau nutzt. Und genau darauf gehen wir jetzt einmal genauer ein.

 

7 Tipps für mehr Produktivität:

  1. Wie Du Deine Zeit besser nutzt:
  2. Schaust Du viel Fernsehen? Wie geht es Dir denn danach genau? Wenn es Dir so geht wie mir, hast Du danach in den seltensten Fällen wirklich etwas gelernt. Wenn Dich ein paar Tage später jemand fragt, was hast Du gemacht bzw. worum es in dem Film oder in der Sendung ging, die Du geschaut hast, kannst Du es noch nicht einmal genau sagen.

    Oder Du machst das, was  ich am Wochenende gemacht habe. Du nutzt Deine Zeit für Dinge, die Dich nicht wirklich weiter bringen. Beziehungsweise Dinge, die Andere viel besser können. Wenn Dir das häufiger auffällt, dann mach Dir doch einmal Gedanken, ob Du nicht jemanden kennst, der diese Dinge vielleicht sogar gerne macht und deshalb viel schneller und effizienter ist als Du.

    Wenn Du etwas dabei lernen möchtest, wie ich das am Sonntag gemacht habe, dann dauert es natürlich erst einmal länger. Aber dann ist Deine Zeit langfristig auch richtig genutzt. Denn jeder Fehler bringt Dich Deinem Ziel nur näher.

     

  3. So weißt Du für Dich, wann Du produktiv bist:
  4. Die erste Definition des Duden ist ja, das Du Ergebnisse hervorbringst. Damit Du für Dich weißt, welche Ergebnisse Du haben möchtest, macht es doch großen Sinn, dass Du das für Dich klar definierst. Wo willst Du genau hin. Was willst Du im Leben erreichen. Dabei kann Dir der 5-Jahresplan helfen, den Du Dir hier kostenlos downloaden kannst. Denn nur wenn Du weißt, was Dein großes Ziel ist, dann wirst Du auch genau darauf zu gehen. Und dann genau diesem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Am Besten ist es natürlich, wenn Du Deine Ziele so effizient wie möglich erreichst. Dafür stellst Du Dir am Besten immer die Frage: “Mache ich die Dinge, die mich dem Ziel näher bringen, mit so wenig Aufwand wie möglich?”

     

  5. Nein sagen lernen:
  6. Es gibt genug Menschen, die gut wissen, wie sie Dich ausnutzen können. Sei da sehr achtsam und gib den Energievampiren keine Chance. Mir hilft es, dass ich mich dann frage, würde mein Gegenüber mir auch helfen. Und auch die Frage: Was habe ich davon? Und ja, das klingt jetzt etwas egoistisch, aber ich habe gelernt, wenn ich nicht auf mich aufpasse, dann machen das ganz wenig Leute. Da jeder nur seine eigenen Vorteile im Sinn hat. Und das ist ja auch gar nicht weiter schlimm. Damit meine ich nicht, dass Du auf keinen Fall hilfsbereit sein darfst, denn dadurch wird die Welt ja nicht besser. Aber frage Dich einfach, was es Dir gibt. Anderen zu helfen, kann Dir auch ein gutes Gefühl geben. Das einzige was wirklich wichtig dabei ist, verlier dadurch Deine eigenen Ziele nicht aus den Augen.

     

  7. So setzt Du richtige Prioritäten:
  8. Kennst Du die Chefs, die Dich und Deine Power total aussaugen? Es geht vielen Menschen so. Bist Du abends auch so müde, dass Du nicht mehr die Kraft hast, Deine Ziele zu verfolgen? Dann sind Deine Prioritäten vielleicht noch einmal zu überdenken. Dein Job soll Dir Spaß machen und Dir Deinen Lebensunterhalt sichern. Ja klar, aber versuch Dich etwas abzugrenzen. Wenn Du für Dich noch weitere Ziele hast, dann brauchst Du dafür auch noch etwas Kraft.

    Du kannst nicht Alles gleichzeitig machen. Damit Du schnell eins Deiner Ziele erreichst, macht es wirklich Sinn, dass Du Dich auf dieses eine Ziel fokussierst bis Du es erreicht hast. Wenn das geschafft ist, kannst Du Dir das nächste Ziel vornehmen und so weiter.

     

  9. Mach Dir Deine großen Ziele klein:
  10. Damit Du jeden Tag kleine Schritte auf Deine großen Ziele zumachen kannst, ist es sinnvoll, dass Du Deine Ziele in kleine To Do's aufteilst. So hast Du dann Aufgaben, die Du innerhalb einer Woche bzw. eines Tages umsetzen kannst. Dabei kann Dir sehr gut mein ProDuVi helfen. Denn dieser Produktivitätskalender ist genau dafür gemacht, dass Du sie immer vor Augen hast und Du sie genau aus diesem Grund realisieren kannst. Denn je häufiger Du Dir Deine Ziele bewusst machst, desto besser erreichst Du sie auch.

     

  11. So verhinderst Du Prokrastination (=Aufschieberitis):
  12. Dadurch dass Du tägliche To Do's planst, indem Du Dir Deine großen Ziele in Monats-, Wochen- und Tagesziele herunterbrichst, hast Du nicht mehr so große Aufgaben. Sondern Deine Aufgaben sind auf jeden Fall zu schaffen. Wichtig ist, dass Du Dir auch immer die Zeit dafür nimmst und bewusst einplanst.

     

  13. Routinen – Deine Helfer im Alltag:
  14. Dabei helfen Dir Routinen. Denn wenn Du die Zeit für Deine Ziele fest in Deinen Alltag einplanst, wirst Du überrascht sein, was Du in einem Jahr wirklich umgesetzt hast. Also mach Dir einmal für Dich Gedanken, welche Routinen Dich dabei unterstützen können, dass Du Deine Ziele umsetzt.

 

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß.


Empfehlungen für Dich:


Empfehlungen für weitere Artikel für Dich:

  1. Energievampiren: Wie kannst Du sie aus Deinem Leben verbannen
  2. Prioritäten: Was ich durch meinen Schienbeinbruch lerne
  3. Jahresplanung – Tipps für Deine Planung

Der Beitrag So steigerst Du Deine Produktivität erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/produktivitaet/feed/ 0
Speaker werden – So hat es bei mir geklappt! https://gabriele-luegger.de/speaker-karriere/ https://gabriele-luegger.de/speaker-karriere/#respond Mon, 15 Oct 2018 16:00:26 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=8703 Im Mai war ich das erste Mal Speaker zu meinem Thema und wow, ich bin immer noch total geflashed. Das war ein phantastisches Erlebnis für mich. 400 Menschen auf den … Weiterlesen

Der Beitrag Speaker werden – So hat es bei mir geklappt! erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Im Mai war ich das erste Mal Speaker zu meinem Thema und wow, ich bin immer noch total geflashed. Das war ein phantastisches Erlebnis für mich. 400 Menschen auf den Affilidays haben mir zugehört und das hat einfach richtig viel Spaß gemacht. Mein Thema war: “7 Tipps für mehr Umsatz”.

 

Wie bin ich Speaker auf den Affilidays geworden?

Diese Frage habe ich häufiger gehört. Falls sie auch Dich interessiert, erzähle ich es Dir jetzt:

Meine Vorbereitungen auf dem Weg zum Speaker:

YouTube Videos drehen: Auftreten und Sprechen verbessern:

Ralf Schmitz hat nach den Affilidays 2016 ganz viele Challenges in seiner Facebookgruppe gemacht und hat dort auch immer tolle Gewinne ausgeschrieben. Bei einer Challenge ging es darum, einen YouTubekanal aufzubauen. Und da habe ich all meinen Mut zusammengenommen und habe es einfach durchgezogen. Ich habe endlich meinen YouTubekanal gestartet. Das Gute daran ist, dass ich mich bei jedem Videoschneiden selber gesehen habe beim Sprechen. Und natürlich sind mir Dinge aufgefallen, die ich gar nicht so toll finde, wenn ich spreche. Zum Beispiel habe ich viel zu schnell gesprochen und in vielen Sätzen kam das Wort “hm” vor. Wenn ich keine Videos für YouTube gemacht hätte, wäre mir das gar nicht aufgefallen und ich hätte es nicht verbessern können.

Mach Dir einen Plan:

Was möchtest Du bis wann erreichen. Und was sind Deine nächsten Schritte. Mach Dir einen Plan, wie  Du es schaffst, Deinem Ziel näher zu kommen. Mir persönlich hilft mir da sehr der ProDuVi** weiter, denn er ermöglicht mir sowohl strukturiert zu planen als auch einfach mal zu brainstormen oder kreativ zu sein.

Wo willst Du sprechen:

Speaker zu sein ist seit einiger Zeit eins meiner Top 5 Ziele im Leben. Und deshalb habe ich mir oft Gedanken gemacht, wie ich es schaffe, dass ich Speaker auf größeren Bühnen werde. Deshalb gibt es eine Liste mit allen Konferenzen in meinem Kalender. Da stehen alle Konferenzen drauf, die jährlich Speaker suchen und es gibt Events bei denen man sich als Speaker bewirbt.

Was willst Du sagen:

Ich habe mir aber nicht nur Gedanken darüber gemacht, wo ich sprechen kann, sondern auch, was ich dort zu sagen habe. Das heißt, ich habe eine Liste mit möglichen Themen über die ich spreche auf der Bühne.

Wie lernst Du die richtigen Leute kennen:

Am Besten gehst Du regelmäßig zu Konferenzen* zu Deinem Thema. Du bekommst dort nicht nur neuen Input, sondern Du kannst Dich auch mit den Leuten vernetzen. Sei mutig und sprich die Leute an, die Dir vielleicht helfen können. Mach Dir vorher Gedanken, was haben sie davon, dass Du auf der Bühne stehen darfst.

Visualisiere Dein Ziel:

Und ich habe es jeden Morgen affirmiert und visualisiert. Bei mir war es bis jetzt immer so, wenn ich mir etwas vorstellen kann, d.h. ich kann es vor meinem inneren Auge sehen, dann ist es auch wahr geworden. Und genau das habe ich täglich gemacht.

Nutz Deine Chance:

Durch die YouTubevideos bin ich dem Gründer der Affilidays aufgefallen. Und es wurde ein Stammtisch in Köln geplant mit ehemaligen Affilidays Teilnehmern. Auch Ralf Schmitz wollte kommen. Und dort habe ich meine Chance genutzt. Ich habe meinen Mut zusammengenommen und habe ihn einfach gefragt, ob ich bei ihm auf der Bühne sprechen darf. Zu meiner eigenen Überraschung hat er ja gesagt. Diese Zusage habe ich 1,5 Jahre vor meinem Auftritt bekommen. Und im Mai 2018 habe ich wirklich auf der Bühne gestanden.

 

Speakerin Online Business


Empfehlungen für Dich:

Konferenzen*

ProDuVi**


Weitere Artikel, die Dich interessieren können:

  1. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  2. E-Mail Marketing – So startest Du in 5 Minuten!
  3. Splittest mit Splitfly – Stocherst Du noch im Dunkeln oder testest Du schon?

Der Beitrag Speaker werden – So hat es bei mir geklappt! erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/speaker-karriere/feed/ 0
Online Business Tools für Dein Online Business https://gabriele-luegger.de/online-business-tools-aufbau/ https://gabriele-luegger.de/online-business-tools-aufbau/#respond Mon, 08 Oct 2018 16:00:55 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=9438 Welche Online Business Tools helfen Dir bei dem Aufbau Deine Online Businesses? Achte darauf, dass Du nur die Tools kaufst, die Duch auch wikrlich brauchst: Das kannst Du am Besten … Weiterlesen

Der Beitrag Online Business Tools für Dein Online Business erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Welche Online Business Tools helfen Dir bei dem Aufbau Deine Online Businesses?

Achte darauf, dass Du nur die Tools kaufst, die Duch auch wikrlich brauchst:
Das kannst Du am Besten herausfinden, indem Du Dir klar machst, was Du genau machen willst, um Geld zu verdienen. Wie möchtest Du Geld verdienen? Wie willst Du Dein Online Business nutzen?

Und genau für diese Nutzung holst Du Dir genau die Tools, die Dich dabei unterstützen können und nur die. Falls Dich interessiert, welche Online Tools ich nutze, kannst Du Dir gern meine Online Business Checkliste* downloaden.


Empfehlungen für Dich:
Online Business Checkliste*


Artikel, die ich Dir empfehle:

  1. Was ich an meinem Online Business liebe
  2. So startest Du Dein eigenes Online Business
  3. E-Mail Marketing mit Klick-Tipp oder Quentn?

Der Beitrag Online Business Tools für Dein Online Business erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/online-business-tools-aufbau/feed/ 0
Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? https://gabriele-luegger.de/wo-sehen-sie-sich-in-5-jahren/ https://gabriele-luegger.de/wo-sehen-sie-sich-in-5-jahren/#respond Thu, 04 Oct 2018 16:00:56 +0000 https://gabriele-luegger.de/?p=9446 Wie reagierst Du, wenn Dein Chef Dich fragt: Wo sehen Sie sich in 5 Jahren sein? Mir ist es genau so ergangen in 2004. Der damalige Geschäftsführer hat mich damals … Weiterlesen

Der Beitrag Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
Wie reagierst Du, wenn Dein Chef Dich fragt: Wo sehen Sie sich in 5 Jahren sein? Mir ist es genau so ergangen in 2004. Der damalige Geschäftsführer hat mich damals genau diese Frage gestellt. Und ich hatte so gar keine Antwort darauf. Denn ich hatte mir zu der Zeit nie Gedanken darüber gemacht. Da ich mich wohl gefühlt habe, wo ich war. Und deshalb hatte ich mir keine aktuellen Ziele für die nächsten 5 Jahre gesetzt.

Jetzt sage ich: Das war einer meiner größten Fehler. Wenn ich mir viel früher Gedanken über genau diese Frage gemacht hätte, hätte ich viel früher mein Ziel auch erreicht. Denn ich wollte schon sehr lang selbstständig sein.

Damit Dir das nicht auch passiert, habe ich Dir etwas erstellt, wie Du Dir Deinen 5-Jahres-Plan* erstellen kannst. >> Klick hier, um ihn Dir abzuholen.


Empfehlungen für Dich:
5 Jahres-Plan*
Good Notes*

IPad*


Artikel, die ich Dir empfehle:

  1. 5 Jahresplan – So einfach geht es
  2. Jahresplanung – Tipps für Deine Planung
  3. Bullet Journal – Digitale Planung mit Good Notes

Der Beitrag Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? erschien zuerst auf gabriele-luegger.de.

]]>
https://gabriele-luegger.de/wo-sehen-sie-sich-in-5-jahren/feed/ 0